© Volksoper Wien
VOF - HOME

Heuer wurde zum ersten Mal der Nachwuchssängerpreis der Wiener Volksopernfreunde verliehen.

Publikum und Vorstand vergaben den Preis (Scheck und extra in der Tiroler Glasstadt Rattenberg angefertigte Glas-Statuette) im Rahmen der heurigen Generalversammlung an die junge Sopranistin Juliette Khalil.

Juliette Khalil ist seit der Saison 2015/16 an der Volksoper Wien engagiert. Nach ihrem Hausdebüt als Klärchen in der Neuproduktion von  „Im weißen Rössl“ zeigte sie hier schon ihre Spielfreudigkeit und Wandlungsfähigkeit unter anderem als Dorothy in „Der Zauberer von Oz“ – eine Herzensrolle! Weiters war sie als Taumännchen in „Hänsel und Gretel“, Liesel in „The Sound of Music“, Papagena in „Die Zauberflöte“ und Chava in „Anatevka“ zu erleben. In der aktuellen Spielzeit war sie außerdem als Jessie Leyland in der Neuproduktion von „Axel an der Himmelstür“, Barbarina in „Die Hochzeit des Figaro“ und Mabel in „Die Zirkusprinzessin“ zu sehen. Spielfreude, unbändige Energie, Charisma und eine starke Bühnenpräsenz zeichnen die quirlige, stets lachende Sopranistin aus.

Beim Sommerfestival in Steyr wird sie heuer an der Seite von David Sitka die „Maria“ in der „West Side Story“ zum Besten geben. Im November schlüpft sie bei der österreichischen Erstaufführung von Pierangelo Valtinonis Oper „Pinocchio“ in die Rolle der liebenswerten Holzpuppe.

Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen alles Gute für ihre weitere Karriere!

 

Nachwuchssängerpreis

 

Überreichung des Preises

Fotos:  © Siegfried Lindenmayr

Stefan Tanzer, langjähriges Mitglied im Chor der Volksoper, spricht mit Elisabeth Kulman über seine Liebe zum Beruf und die Tätigkeit im Chor. 

https://www.youtube.com/watch?v=gl3R2zbdrPI

 
www.youtube.com
Heute zu Gast auf #WhatsOperaDoc ist Bariton Stefan Tanzer, seines Zeichens Opernchorsänger an der Volksoper Wien. Sein Hobby hat er zum (Traum-)Beruf gemacht …

Allgemein

Mit freundlicher Unterstützung von: